Statuten

1. Name und Sitz

Unter dem Namen "Frauenverein Hermatswil - Ravensbühl" besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Hermatswil.

2. Zweck

Der Verein bezweckt die Erhaltung und Förderung der Dorfgemeinschaft. Er kann alle Aufgaben übernehmen, welche der Allgemeinheit in gemeinnützigen und kulturellen Belangen dienen.

Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.

3. Mittel

Zur Verfolgung des Vereinszweckes verfügt der Verein über die Beiträge der Mitglieder, welche jährlich von der Mitgliederversammlung festgelegt werden.

Solange vorhanden verwaltet der Vorstand das verbleibende Vermögen der ehem. Sonntagsschule. Dieses Geld wird für die Dorfweihnacht Hermatswil - Ravensbühl und falls notwendig für den Räbäliechtliumzug verwendet.

Der Vorstand verfügt frei über 5% des Vereinsvermögen (exkl. Kasse ehem. Sonntagsschule), jedoch max. über Fr. 500.-.

Vorstandsmitglieder leisten keine Jahresbeiträge.

4. Mitgliedschaft

Aktivmitglied mit Stimmberechtigung kann jede Frau (mit Bezug zu Hermatswil und Ravensbühl werden), die ein Interesse am Frauenverein hat.

Über die Aufnahme eines Mitgliedes entscheidet die Generalversammlung (GV).

Wer dem Verein während 30 Jahren angehört, wird zum Ehrenmitglied ernannt. Ehrenmitglieder leisten keine Jahresbeiträge.

5. Erlöschen der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft erlischt

  • Durch Tod;
  • durch Austritt.

6. Austritt und Ausschluss

Ein Vereinsaustritt ist jederzeit möglich. Der Austritt muss spätestens zwei Wochen vor der ordentlichen Generalversammlung schriftlich an die Präsidentin gerichtet werden.

Ein Mitglied kann jederzeit aus dem Verein ausgeschlossen werden. Die GV fällt den Ausschlussentscheid.

7. Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:

  1. die Generalversammlung (GV)
  2. der Vorstand
  3. die Rechnungsrevisoren

8. Die Generalversammlung

Das oberste Organ des Vereins ist die Generalversammlung. Eine ordentliche Generalversammlung findet jährlich im ersten Quartal statt.

Zur Generalversammlung werden die Mitglieder 10 Tage zum voraus schriftlich eingeladen, unter Beilage der Traktandenliste.

Die Generalversammlung hat die folgenden unentziehbaren Aufgaben:

  1. Abnahme des Protokolls
  2. Abnahme der Jahresrechnung
  3. Abnahme der Sonntagsschulrechnung (solange vorhanden)
  4. Wahl des Vorstandes und der beiden Rechnungsrevisorinnen (nach Bedarf)
  5. Festsetzung des Jahresbeitrages
  6. Ernennung Ehrenmitglieder
  7. Statutenänderungen (nach Bedarf)
  8. Aufnahme / Austritte von Mitgliedern
  9. Verschiedenes

An der Generalversammlung besitzt jedes Mitglied eine Stimme; die Beschlussfassung erfolgt mit einfachem Mehr.

9. Der Vorstand

Der Vorstand besteht aus mindestens drei Personen, nämlich der Präsidentin, der Kassierin, der Aktuarin. Die Präsidentin wird durch die GV gewählt. Im Übrigen konstituiert sich der Vorstand selbst. Die Mitglieder werden für eine vierjährige Amtsdauer gewählt.

Der Vorstand vertritt den Verein nach Außen und führt die laufenden Geschäfte.

10. Die Revisoren

Die Generalversammlung wählt gleichzeitig zum Vorstand zwei Rechnungsrevisoren, welche die Buchführung kontrollieren. Die Mitglieder werden für eine vierjährige Amtsdauer gewählt.

11. Unterschrift

Der Verein wird verpflichtet durch die Kollektivunterschrift des Präsidenten zusammen mit einem weiteren Mitglied des Vorstandes.

12. Haftung

Für die Schulden des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

13. Statutenänderung

Die vorliegenden Statuten können abgeändert werden, wenn drei Viertel der anwesenden Mitglieder dem Änderungsvorschlag zustimmen.

14. Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann mit dem einfache Mehr beschlossen werden, wenn mindestens drei Viertel aller Mitglieder an der Versammlung teilnehmen.

Nehmen weniger als drei Viertel aller Mitglieder an der Versammlung teil, ist innerhalb eines Monats eine zweite Versammlung abzuhalten. An dieser Versammlung kann der Verein auch dann mit einfacher Mehrheit aufgelöst werden, wenn weniger als drei Viertel der Mitglieder anwesend sind.

Bei einer Auflösung des Vereins fällt das Vereinsvermögen an eine Institution, welche den gleichen oder einen ähnlichen Zweck verfolgt.

15. Inkrafttreten

Diese Statuten sind an der GV vom 28. November 2012 angenommen worden und sind mit diesem Datum in Kraft getreten.


Die Vorsitzende: Rajka Frei
Die Protokollführerin: Ursula Wetter (ab 19.02.2016)